Häuser renovieren und dekorieren

Häuser renovieren und dekorieren

Inhalt

Häuser renovieren und dekorieren

In die Jahre gekommene Häuser lassen sich durch gut geplante Renovierungen und zusätzliche, stimmige Dekorationen zeitgemäßer nutzen und in die heutige Zeit übergeben. Wird das für eine komplette Häuserfront in einer Straße gemeinsam geplant, kann ein einheitlicher Stil dem Viertel ein völlig neues Flair verleihen. Egal, ob das Haus allein oder im Verband neuen Charme verliehen bekommt, eine Hausverjüngung vermittelt stets ein frisches und modernes Lebensgefühl.

Verbesserte Raumnutzung durch Anbauten und Renovierungen

An der Sonnenseite kann ein Balkon mit Stahlstreben angebaut werden und auf das Dach eine Dachterrasse. Im oberen Stockwerk verhilft ein neu eingebautes Bad zu mehr Wohnkomfort. Das alte Fenster wird durch ein modernes mit Scheibenjalousie ersetzt. Es gewährleistet ein gutes Durchlüften nach dem Duschen. Mit einer außen angebrachten Stahltreppe kann das obere Stockwerk einen eigenen Eingang erhalten, sodass Ihre Kinder im Studentenalter spät nach Hause kommen können, ohne alle im Haus zu wecken. Durch das Entfernen einer Wand der kleinen Küche entsteht aus ihr und dem früheren Arbeitszimmer eine großzügige Wohn-Ess-Küche. Das Kinderzimmer oben bekommt dafür einen Raumteiler bis zur Raummitte, damit sich jeder in seinen Bereich zurückziehen kann, wenn er möchte. Alle Räume erstrahlen in völlig neuer Helligkeit, wenn statt der gedeckten Erdtöne und dem dunklen Bordeaux im Wohnzimmer harmonierende Pastelltöne verwendet werden, deren Farbtöne sich in den Lackfarben der Zimmertüren wiederholen. Ein modernes Beleuchtungssystem erzeugt durch freie Farbwahl eine warme Stimmung.

Was Sie vor der Renovierung der Räume beachten sollten

Im Vorfeld aller Arbeiten sollten Sie beachten, dass Sie ein stimmiges Farbkonzept brauchen und dass tragende Wände nicht versetzt werden können. Für die richtige Farbauswahl können Sie lange vor Beginn der Renovierungen große Teilflächen an der Wand mit unterschiedlichen Farbtönen anstreichen. Nach einigen Tagen wissen Sie dann, welche Farbe in welchem Raum welche Wirkung erzielt. Außer altem Parkett sollten Sie bei großen Renovierungen stets auch die Fußböden mit erneuern. Wird eine Wand versetzt, so müssen die Böden ohnehin nachgebessert werden. Bei der Planung eines neuen Raumkonzepts sollten Sie nicht nur auf eine Verbesserung für die nächste Zeit achten, sondern auch mittelfristig mögliche Veränderungen im Haus mitberücksichtigen. So kann eine bodentiefe Dusche in den nächsten Jahren eine enorme Erleichterung für die älteren Mitbewohner bedeuten. Die Reihenfolge, in der die Räume neu designt werden, sollte gut überlegt werden. Es beginnt mit den Feuchträumen. Es folgen die Kinderzimmer und der Flur kommt immer zuletzt.

Wie ein Carport die Gebäude-Komposition abrundet

Wenn die Häuserfront in dem gesamten Straßenabschnitt zeitgleich verjüngt wird, sollten die Stellplätze für die Autos harmonisch zueinander passen. Ein Parkplatz in der Garageneinfahrt ist nicht mehr zeitgemäß. Moderner ist ein carport unter dem alle Fahrzeuge, die zum Gebäude gehören, gemeinsam Platz finden. Optisch rundet ein Carport vor dem Haus das Gebäude insgesamt am besten ab. Den Zugang können Sie direkt von der Straße aus planen. Das entspricht am meisten der heutigen, sehr dynamischen Zeit. Die einzelnen Wege werden dadurch jeweils am kürzesten gehalten und von der Straße aus wirkt es fast so, als könne man in das Haus hineinfahren. Wichtig ist, dass ihr Carport mit den überdachten Stellplätzen der übrigen Häuser in der Straße an einer gemeinsamen Linie abschließt, sodass alle insgesamt als eine Einheit wahrgenommen werden können. Die Stahlkonstruktion vor dem Gebäude verleiht dem Ensemble mit dem Haus eine sehr robuste Ausstrahlung und zeigt, dass Sie auf Beständigkeit einen großen Wert legen.

Oliver
Über Oliver 77 Artikel
Ich arbeite seit fast 30 Jahren im Bereich Marketing und Produktbeschreibungen und bin ein leidenschaftlicher Redakteur